Überspringen zu Hauptinhalt
Luftreiniger FX1.000 An Westschule Jena überreicht

Luftreiniger FX1.000 an Westschule Jena überreicht

Jena: Die Stif­tung Nano­tech­no­lo­gie stellte heute der West­schule Jena den High-end Luft­rei­ni­ger FX1.000 der IVOC‑X GmbH für ein Klas­sen­zim­mer als kos­ten­lose Dau­er­leih­gabe zur Verfügung.

 

Die aktu­elle Pan­de­mielage erfor­dert beson­dere Maß­nah­men. Um in Schu­len gere­gel­ten Unter­richt und in Kin­der­gär­ten eine sichere Betreu­ung zu gewähr­leis­ten, sind inno­va­tive Lösun­gen gefragt. Die Inves­ti­tion in Luft­rei­ni­gungs­ge­räte für Kin­der- und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen bie­tet einen Aus­weg, denn das ste­tige Tra­gen von Mas­ken sollte für Kin­der keine dau­er­hafte Option sein. Eine freie Frisch­luft­zu­fuhr ist ebenso wich­tig, wie die Ges­tik und Mimik für eine gesunde emo­tio­nale und soziale Ent­wick­lung von Heranwachsenden.

 

In der West­schule Jena fin­det seit heute das Gerät FX1.000 der IVOC‑X GmbH aus Jena Ein­satz, deren Exper­tise aus der Rein­raum­tech­nik stammt. „Wir ent­wi­ckel­ten das Gerät für Räume bis 100 Qua­drat­me­ter. Es saugt die Luft groß­flä­chig von oben und seit­lich an, was beson­ders wich­tig für eine direkte Erfas­sung von Aero­so­len bei Kin­dern ist. Unter Ein­satz von spe­zi­el­len ein­zel­ge­prüf­ten HEPA H14-Fil­tern wird die gerei­nigte Luft von unten in die Räum­lich­kei­ten geschich­tet. Ein ein­ge­bau­ter CO2-Sen­sor zeigt zudem an, wenn eine Belüf­tung des Rau­mes mit neuer Frisch­luft not­wen­dig ist“, erläu­tert Den­nis Sip­pach, Geschäfts­füh­rer der IVOC‑X GmbH Jena.

 

Als Vor­rei­ter stellt die Stif­tung Nano­tech­no­lo­gie ver­tre­ten durch den Vor­sit­zen­den Prof. Dr. Ulrich S. Schu­bert der West­schule Jena einen High-end Luft­rei­ni­ger als kos­ten­lose Dau­er­leih­gabe inklu­sive Ser­vice­ver­trag zur Ver­fü­gung. „Inves­ti­tio­nen in Luft­rei­ni­gungs­ge­räte sind nicht nur kurz­fris­tig von zen­tra­ler Wich­tig­keit. Ihr lang­fris­ti­ger Ein­satz ver­rin­gert Kos­ten und ermög­lichte den Regel­un­ter­richt sowie eine regu­läre Betreu­ung, bis für Kin­der­gar­ten- und Grund­schul­kin­der eine Imp­fungs­mög­lich­keit abseh­bar ist, auch ohne Mas­ken­pflicht“, so Dr. Tho­mas Krech, Geschäfts­füh­rer und pro­mo­vier­ter Chemiker.

 

Beim FX1.000 wurde bewusst auf lang­zeit­er­probte zer­ti­fi­zierte Rein­raum­fil­ter­tech­no­lo­gie gesetzt, da andere Tech­no­lo­gien wie UV, Plasma und Hei­zung auf einer Ver­bren­nung (Oxi­da­tion) beru­hen und nach­weis­bar rei­zende und toxi­sche Schad­stoffe wie NOx, SOx, HCl, Ozon, sowie Zer­set­zungs­pro­dukte und Fein­staub frei­set­zen. Diese kon­zen­trie­ren sich in Innen­räu­men immer wei­ter auf, wes­halb pro­fes­sio­nelle HEPA H14 Fil­ter­lö­sun­gen die ein­zig rich­tige Lösung sind.

 

Kath­rin Vitzt­hum (Lan­des­vor­sit­zende der Gewerk­schaft Erzie­hung und Wis­sen­schaft Thü­rin­gen) begrüßt diese Initia­tive: „Wir erhof­fen uns von die­ser Leih­gabe einen wich­ti­gen Impuls, um die für Luft­fil­ter­sys­teme bereit gestell­ten Haus­halts­mit­tel schnell zu inves­tie­ren, damit Schüler*innen und Pädagog*innen im Prä­senz­un­ter­richt bes­ser geschützt sind“.

 

Infor­ma­tio­nen zum FX1.000 Luftreiniger

 

 

Spen­den­auf­ruf der Stif­tung Nanotechnologie 

 

Die Stif­tung Nano­tech­no­lo­gie (öffent­li­che Stif­tung des Bür­ger­li­chen Rechts mit Sitz in Jena) unter­stützt ent­spre­chend der Stif­tungs­sat­zung den Ein­satz der Nano­tech­no­lo­gie – in die­sem Fall der Nano-Fil­ter­tech­nik zur effek­ti­ven Ent­fer­nung von Aero­so­len (mit Dimen­sio­nen von Nano- bis Mikro­me­tern), die poten­zi­ell Coro­na­vi­ren oder andere Patho­gene enthalten.

 

Um noch mehr Grund­schul­kin­der und Leh­rer bzw. Kin­der­gar­ten­kin­der und Erzie­her unter­stüt­zen zu kön­nen, wird um Spen­den an die gemein­nüt­zige Stif­tung gebeten:

 

Stif­tung Nano­tech­no­lo­gie, DE21830530300018021182, Spar­kasse Jena-Saale-Holzland 

Spen­den­gel­der wer­den schnell und unbü­ro­kra­tisch zum Erwerb wei­te­rer Luft­rei­ni­ger ver­wen­det, die dann Schu­len bzw. Kin­der­gär­ten in Jena kos­ten­los zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Die Spen­den sind steu­er­lich abzugsfähig.

 

IVOC‑X GmbH

Dr. Tho­mas Krech

Geschäfts­füh­rer                                                                                        

Hans-Knöll-Straße 6 (TIP)     

07745 Jena    

Tel.: +49 (0) 3641 55 94 650

E‑Mail: service@raum-luftreiniger.net

https://raum-luftreiniger.net/

 

 

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.